Wir haben nun auch einen Instagram-Account. Aktuelle Beiträge und Momentaufnahmen findet Ihr auch dort.

 

Die Leistungssportler des SC EMPOR Rostock 2000 e.V.

Willkommen auf den Seiten

der Schwimmer des SC EMPOR Rostock!

Bitte beachten Sie, dass unsere Geschäftsstelle am 11.07.2024 aufgrund der Vereins-Sommerfahrt mit unseren Mitgliedern nicht besetzt ist. Ab dem 12.07.2024 sind wir wieder für Sie erreichbar.

 

Informationen zu Trainingszeiten, Änderungen und Ausfällen

ständig aktualisiert

 

Zeit                   Gruppe                                                     Änderung

 

03.07.2024

Endspurt in Sachen Wettkämpfe

 

Am vergangenen Wochenende fanden mit dem Landespokal und dem Wariner Lang-streckenschwimmen die beiden letzten Wettkämpfe dieser Saison für unsere Leistungs-sportler statt.

 

Beim Landespokal konnten sich unsere Sportler noch einmal mit den anderen Vereinen messen. Das gelang auch sehr eindrucksvoll. Im Medaillenspiegel konnten sich unsere Sportler mit 38 Siegen den 1. Platz sichern, ganz knapp vor dem NSSV Delphin. So konnten unsere Sportler zeigen, dass sie auch am Ende einer langen Saison noch gut drauf sind.

 

Sechs Landespokalsieger in den jeweiligen Altersklassen standen am Ende zu Buche. Dazu kamen vier 2. Plätze und ein 3. Platz. Alex Kloss konnte dann auch noch den Wanderpokal für die beste Mehrkampfleistung über alle Altersklassen hinweg mit nach Hause nehmen.

 

Am Sonntag starteten dann noch einige unserer Sportler beim 39. Langstreckenschwimmen in Warin. Hier wollten die Aktiven erste Erfahrungen im Freiwasser für diesen Sommer sammeln. Bei eher regnerischem Wetter gelang das auch durchaus beachtlich. Die Sportler des Jahrgangs 2010 durften leider nur 400m schwimmen, konnten aber hier eindrucksvoll beweisen, dass sie auch im Freiwasser gut schwimmen können. Marc, Leon und Wilhelm sicherten sich hier die Plätze 1, 2 und 3.

 

Die Jahrgänge 2009 und älter durften dann auch gleich 1600m bei 22° Wassertemperatur bestreiten. Hier gewann Mia bei den Damen mit fast vier Minuten Vorsprung auf die Zweite. Bei den Männern belegten Janne, Alex Kloss und Willi die Plätze 1-3 mit sehr guten Zeiten. Mit Blick auf den ersten Wettkampf in der neuen Saison sind das sehr gute Leistungen. Diese müssen die Sportler dann bei den Norddeutschen Meisterschaften im Freiwasser ein weiteres Mal bestätigen. Die NDM finden dieses Jahr im IGA-Park am 31.August und 1. September statt. Hier werden unsere Sportler ebenfalls an den Start gehen und um Medaillen kämpfen.

 

19.06.2024

Medaillenregen in Berlin

 

Die Norddeutschen Meisterschaften 2024 sind Geschichte. Erstmalig fanden diese Titelkämpfe in einem Schwimmbecken unter freiem Himmel statt.

 

Für unsere Sportler war es ebenfalls der erste Wettkampf in einem solchen Becken, dennoch waren es sehr erfolgreiche Titelkämpfe. Im Sportbad der SG Neukölln Berlin konnten unsere Sportler insgesamt 21 Medaillen in den Jahrgängen holen. Dazu kamen noch vier Medaillen in der offenen Klasse.

 

Erfolgreichster Medaillensammler war Georg-Alexander mit 3x Gold und 1x Bronze in den Jahrgängen sowie Silber und Bronze in der offenen Klasse. Alex Junior konnte aufgrund seiner Abschlussprüfungen am Freitag nicht starten und hat dennoch 3x Gold im Jahrgang und auch Silber und Bronze in der offenen Klasse geholt. Marc konnte ebenfalls fünf Medaillen aus dem Becken fischen. In seinem Jahrgang holte er 1x Gold, 2x Silber und 2x Bronze. Bei den Mädchen waren Viktoriya mit 1x Gold, 1x Silber und Lentje mit 2x Silber die erfolgreichsten Sportlerinnen. Insgesamt konnten sich unsere Sportler acht Mal für die Finals in der offenen Klasse qualifizieren.

 

Das Wetter spielte auch über große Teile des Wochenendes mit. Nur Samstagvormittag kamen ein paar mehr Regentropfen herunter. Dafür schien die restliche Zeit überwiegend die Sonne. Ob bei Regen oder Sonne, wir hatten immer ein Dach über dem Kopf. Dieses sorgte für entspannte Pausen zwischen den Starts.

 

Eine so große Medaillenausbeute freut uns natürlich sehr. Das darf nächste Saison gerne so weitergehen. Wenn die NDM dann wieder in einem Freibad stattfinden, wissen wir ja jetzt wie es geht.

 

Ein Riesendank geht an Anja, die ihr Wochenende für die tolle Mitbetreuung der Sportler genutzt hat.

13.06.2024

... und weiter geht die Reise

 

Morgen geht es für Lentje, Fiona, Viktoriya, Alex, Leon, Georg-Alexander, Janne, Marc, Finn, HeMnry, Phelan und Wilhelm wieder nach Berlin - dieses Mal zu den Norddeutschen Meisterschaften. Diese Meisterschaften werden im Freibecken ausgetragen, so dass wir zweimal Glück brauchen - einmal wegen der guten Tagesform der Sportler und zum Anderen wegen des Wetters. Wir sind uns sicher, dass beides ganz hervorragend gelingen wird und wünschen unseren Sportlern sowie allen anderen Sportlern aus MV maximale Erfolge.

 

Unser Dank geht schon jetzt an Anja Schmidt, die als Betreuerin diese Meisterschaften begleiten wird.

 

Für Leni, Wilhelm und Sofie geht es am Sonntag nach Braunschweig, um dort noch gute Zeiten und Platzierungen zu erreichen. Auch diesen drei Sportlern wünschen wir ganz viel Glück und Erfolg.

10.06.2024

Sportler des Monats Mai

 

Der nächste Monat ist vorbei in der aktuellen Saison und das heißt, es wird wieder einen Sportler des Monats geben…oder in diesem Fall zwei, denn wir haben uns entschieden im Mai zwei Sportler mit diesem Titel zu ehren. Lentje konnte mit guten Leistungen und der ersten Medaille bei Deutschen Jahrgangsmeisterschaften seit 2015 für unseren Verein überzeugen. Auch der Trainingseinsatz war im Mai gut. Alex konnte zwar dieses Jahr keine Medaille gewinnen, aber überzeugte uns wieder einmal mit einer sehr vorbildlichen Trainingseinstellung und stets engagiertem Auftreten. Als Athletensprecher nimmt er auch jüngere Sportler in die Pflicht und motiviert sie zu besseren Trainingsleistungen. Aber auch ohne Medaille waren die gezeigten Leistungen bei den DJM sehr gut. So ist er aktuell der schnellste Schwimmer aus M-V über die 100m Schmetterling. Schneller war in diesem Jahrhundert bisher aus unserem Land nur Thomas Rupprath.

29.05.2024

Edelmetall bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften

 

Vergangene Woche fanden in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) statt.

 

Bei dem Höhepunkt des deutschen Nachwuchs-schwimmsports waren auch fünf Aktive unseres Vereins dabei. Lentje, Leon, Marc, Georg-Alexander und Alex vertraten unseren Verein auf 22 Vorlaufstarts. Dabei sprangen fünf Finalteilnahmen raus. Bei zwei weiteren Starts reichte es ebenfalls für TOP10-Platzierungen.

 

Die ersten Finalplätze sicherten sich Lentje und Leon über die 50m Schmetterling am zweiten Wettkampftag. Auf ihrer Paradestrecke erreicht Lentje im Vorlauf den 2. Platz. Bei einem starken Feld kann da aber in einem 50m Finale noch viel passieren. Leider musste Lentje dann im Finale noch eine Konkurrentin vorbeiziehen lassen. Am Ende stand aber trotzdem ein Platz auf dem Treppchen zu Buche. Lentjes Bronzemedaille ist damit auch die erste Medaille für unseren Verein bei Deutschen Jahrgangsmeisterschaften seit 2015. Herzlichen Glückwunsch Lentje! Im nächsten Jahr gerne wieder. Leon schaffte es im Finale mit neuer, sehr starker Bestzeit auf Platz 5.


Am dritten und vierten Wettkampftag konnten sich die Schmett-Schwimmer ausruhen. Dafür hatten die Freistilschwimmer ihre Hauptstrecken zu absolvieren. Leider war die Konkurrenz dieses Jahr aber zu stark für Marc und Georg-Alexander. Marc erreichte über die 400m Freistil den 10. Platz. Für das Finale fehlten 0,5s. Das ist echt knapp und natürlich auch sehr ärgerlich. Noch ärgerlicher verliefen die diesjährigen DJM für Georg-Alexander. Am ersten Tag über die 100m Freistil noch mit sehr guter Zeit auf Platz 11 geschwommen, steckte ab Tag 2 dann der Wurm drin. Die Gesundheit wollte nicht mitspielen und so musste er nach den Vorläufen am dritten Tag die Meisterschaften krankheitsbedingt abbrechen.


Der fünfte und damit letzte Wettkampftag sollte aus unserer Sicht auch wieder spannend werden. Lentje, Leon und Alex hatten Großes vor. Mit einer Bronzemedaille über die 50m sollte über die doppelte Distanz auf jeden Fall ein Finale für Lentje drin sein. Die Jungs waren natürlich auch sehr motiviert und liebäugelten auch mit Medaillen. Leon schaffte es im Vorlauf auf den 3. Platz. Die Medaille war also in greifbarer Nähe. Auch Alex schaffte es als 8. ins Finale. Über die 50m Freistil fehlten ihm 0,02s für einen Finalplatz. Marc wollte über die 50m Freistil auch nochmal alles geben und konnte mit einer guten Zeit zwar noch einmal einige Plätze gut machen, aber dennoch war im Vorlauf Schluss. 3x100m Schmetterling standen also im Finale an.

 

Lentje bestätigte nochmal ihre gute Zeit aus dem Vorlauf und erreichte am Ende den 7. Platz. Leon konnte seine Vorlaufzeit nochmal um fast eine Sekunde steigern, musste aber trotzdem mit dem 4. Platz vorliebnehmen. Auch Alex steigerte sich um eine Sekunde im Finale und konnte sich damit um zwei Plätze auf Rang 6 verbessern.


Wir freuen uns über diese tollen Leistungen und blicken jetzt schon auf die DJM 2025. Bis dahin haben die Sportler mit unserem Trainerteam noch viel Zeit, um Schwächen in Stärken zu verwandeln und so noch bessere Leistungen herauszuholen. Für uns sind diese Ergebnisse eine gute Bestätigung, dass der Weg, den wir vor etwa zwei Jahren eingeschlagen haben, bisher sehr erfolgreich zu sein scheint.

 

Ein großer Dank geht an dieser Stelle noch einmal an die Alten- und Krankenpflege Schneider, welche die diesjährige DJM finanziell unterstützt hat.

 

29.05.2024

Wer rastet, der ......

 

6 Wochen Sommerschließzeit der Schwimmhalle sind eindeutig zu lang. Daher bieten wir den Erwachswenen in der 1. und letzten Ferienwoche Sportangebote im Freien an. Diese könnt Ihr dem beigefügten Flyer entnehmen. Bitte meldet Euch vorher an. Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich.

 

Angebote während der Sommerferien 2024.d[...]
Microsoft Word-Dokument [104.5 KB]

06.05.2024

Sportlerin des Monats April

 

Die Saison nähert sich den Höhepunkten und wieder ist ein Monat auf dem Weg dorthin vergangen.

 

Das heißt also auch, dass es wieder einen Sportler des Monats, oder in diesem Fall eine Sportlerin des Monats gibt. Im April haben wir uns für Viktoriya entschieden.

 

Ihr Trainingseinsatz ist vorbildlich. Das spiegelt sich in mehreren Normzeiten für die Nord-deutschen Meisterschaften wieder. Diese Leistung hat sie mit, schulisch bedingt, 4,5h weniger Training pro Woche erreicht. Das finden wir sehr stark. Beim Training gibt sie jedes Mal alles und auch bei der Übung des Monats konnte sie, wie viele andere auch, die volle Punktzahl erreichen. Auch das Verhalten im Umgang mit den anderen Sportlern und Trainern gefällt uns sehr. Gib weiter Gas Viktoriya. Vielleicht kommt ja dann noch die ein oder andere Ehrung im Verein und auch bei den Meisterschaften dazu.

 

30.04.2024

Road to Berlin

 

Die Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende waren für unsre Sportler die letzte Möglichkeit, ihre Tickets für die DJM und NDM in Berlin zu ziehen…und das gelang. Zwölf Sportler-innen und Sportler haben mindestens zwei Strecken für die NDM und fünf Sportler stehen mit ebenfalls mindestens zwei Strecken auf den Listen für die DJM. Das sind sehr gute Ergebnisse.

 

Insgesamt konnten die Sportler auch viele Bestzeiten erreichen. 63 neue Bestzeiten sind es geworden. Dazu noch sehr gute Mannschaftsleistungen in den Staffeln. Die Sportler konnten 44 Gold-, 13 Silber- und 7 Bronzemedaillen erschwimmen. Sechs Siegerpokale in den Staffeln kamen noch obendrauf.

 

Besonders stark sind die Leistungen von Georg-Alexander und Alexander Junior einzu-schätzen, die zu ihren vier Einzelstarts auch noch viermal in den Staffeln ins Becken sprangen und dabei viele Bestzeiten und Qualinormen erreichten.

 

Bei den Mädels waren Viktoriya und Lentje die Vielstarterinnen. Insgesamt jeweils vier Einzel- und drei Staffelstarts standen bei beiden am Ende an. Auch die beiden konnten noch einmal einigen Normzeiten schwimmen.

 

Jetzt geht es in die heiße Phase auf dem Weg zu den Meisterschaften in Berlin. Für die NDM dürfen zwölf Sportler die Reise antreten, bei der DJM sind es aktuell fünf. Also nochmal richtig ranklotzen jetzt im Training, damit auch die Meisterschaften mit Edelmetall beendet werden können.

10.04.2024

Grüße aus der Oase Güstrow

 

Unser Verein führt seit vielen Jahren auch Training für Kinder aus Güstrow und dem Umland in der Oase Güstrow durch.

 

Volker und Lea machen das ganz hervorragend und die Kinder fühlen sich pudelwohl.

 

Sollten Kinder das Training in Güstrow aufnehmen wollen, so kontaktieren Sie uns gern. Wir werden versuchen, eine Möglichkeit für Ihr Kind zu finden.

10.04.2024

Ein voller Kalender im April

 

Der Nord-Test fand dieses Jahr mit Rostocker Beteiligung statt. In einer sehr vollen Halle am Dulsberg in Hamburg starteten unsere Sportler am Samstag und Sonntag, um sich für die Norddeutschen und Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu qualifizieren.

 

Am Samstag gelang das Phelan, Alex Junior und Georg-Alexander auf ihren Strecken. Alle sicherten sich die Startplätze für die NDM. Alex konnte nach einer langen Verletzung mit sehr guten Zeiten überzeugen und so auch auf die Listen für die DJM schwimmen.

 

Auch die Mannschaftleistung war hervorragend. Man konnte bei jedem Start den Teamgeist spüren.

 

Auch am Sonntag konnten die Sportler überzeugen. Die Zeiten wurden auch hier teils deutlich gesteigert. Bei Janne reichte diese Steigerung ebenfalls für die Qualifikation für die NDM.

 

Bei 43 Starts unserer Sportler konnten insgesamt 32 neue Bestzeiten aufgestellt werden. Das freut uns für die Sportler sehr und zeigt, dass in den vergangenen Wochen gut gearbeitet wurde. Insgesamt sind für die NDM bereits neun Sportler qualifiziert. Einige stehen kurz davor. Jetzt stehen noch zwei Wettkämpfe im April an. Der nächste gleich am 14.04. und am 27/28.04. dann der letzte. Wir drücken allen Sportlern die Daumen, dass sie sich noch weiter steigern können und noch der ein oder andere sein Ticket für die Meisterschaften ziehen kann.

26.03.2024

Sportler des Monats Februar 2024

 

Mit etwas Verspätung haben wir den Sportler des Monats Februar gekürt.

 

Dieses Mal fiel unsere Wahl auf Alex. Alex hat sich mit sehr guter Einstellung im Training hervorgetan und konnte damit auch andere Sportler mitreißen. Dieses positive Einwirken auf die Trainings-gruppe erleichtert den Trainern die Aufgaben und die Trainingsinhalte können noch intensiver gestaltet werden. Das gefällt uns sehr gut.

 

Aber bei Alex stimmte die Einstellung nicht nur im Februar. Auch die Monate davor, wo er mit gebrochenem Zeh nicht am Schwimmtraining teilnehmen konnte, hat er umso mehr Athletik gemacht und das zusätzliche Angebot gut genutzt. Auch sein Engagement bei unserem eigenen Wettkampf im Januar war vorbildlich. Er hat nach besten Kräften unterstützt, obwohl der Fuß noch nicht zu 100% fit war.

 

Alex mach weiter so, damit nach der langen Verletzung die Formkurve weiter steil bergauf geht und sich die Mühen am Ende der Saison bezahlt machen.

26.03.2024

Folgende freie Kapazitäten haben wir für Sie:

 

Montag                Schwimmen                      11.-12.00 Uhr        50 m-Halle                5 Plätze

Montag                Aquajogging                     20.-20.45 Uhr        25 m-Halle              10 Plätze

                                                                                                                                 neue Gruppe

Dienstag              Gymnastik                        11.-11.45  Uhr        Obere Turnhalle       3 Plätze

Dienstag              Schwimmen                      11.-12.00 Uhr        50 m-Halle                6 Plätze

Dienstag              Schwimmen                      12.-13.00 Uhr        50 m-Halle                5 Plätze

Dienstag              Rückenschule                   13.-13.45 Uhr        50 m-Halle                5 Plätze

                            (auch Reha-Sport)

Dienstag              Yoga                                  17.-17.45 Uhr       obere Turnhalle         2 Plätze

Dienstag              Aquajogging                      20.50-21.35 Uhr   50 m-Halle                 1 Platz

Mittwoch              Schwimmen                      10.-10.45 Uhr       50 m-Halle                 4  Plätze

Mittwoch              Wassergymnastik             19.-19.45 Uhr        Lehrschwimmhalle    4 Plätze

Donnerstag          Aquajogging                     07.30-08.15 Uhr    25 m-Halle                4 Plätze 

                             (neue Gruppe)

Donnerstag          Schwimmen                      07.30-08.30 Uhr   25 m-Halle                 5 Plätze

                             (neue Gruppe) 

Donnerstag          Sitzgymnastik                   14.-14.45 Uhr        obere Turnhalle         8 Plätze

                             (auch Reha-Sport)

Donnerstag          Rückenschule                  17.30-18.15 Uhr     obere Turnhalle        3 Plätze

Donnerstag          Rückenschule                  18.15-19.00 Uhr     obere Turnhalle        2 Plätze

Donnerstag          Schwimmen                     21.-21.45 Uhr         50 m-Halle              12 Plätze

Freitag                 Schwimmen                     09.-10.00 Uhr         50 m-Halle                5 Plätze

Freitag                 Schwimmen                     12.-13.00 Uhr         25 m-Halle                6 Plätze

Freitag                 Schwimmen                     12.-13.00 Uhr         50 m-Halle                8 Plätze

Freitag                 Wassergymnastik             16.-16.45 Uhr        Lehrschwimmhalle    6 Plätze

Freitag                 Frauenschwimmen           20.-21.00 Uhr        50 m-Halle                7 Plätze

 

Wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch telefonisch oder per Mail bei uns. Wir freuen uns auf Euch.

26.02.2024

Zweimal Silber bei Norddeutschen Meisterschaften

 

Als Kombi-Event fanden am letzten Februarwochenende die Norddeutschen Meisterschaften und Landesmeisterschaften „Lange Strecke“ statt. Das heißt zwei Tage lang 800m Freistil, 1500m Freistil und 400m Lagen.

 

Für uns war es ein erfolgreicher Wettkampf. In der Wertung der Norddeutschen Meisterschaften konnten unsere Sportler zwei Silbermedaillen aus dem Becken holen. Marc über die 800m Freistil und Leon über die 400m Lagen.

 

Marc konnte mit seiner Leistung die erforderliche Zeit für den bundeseinheitlichen Landeskader unterbieten. Bei einem starken Teilnehmerfeld konnten alle Sportler zeigen, wo sie im norddeutschen Vergleich stehen.

 

Neben den Norddeutschen Meisterschaften wurde parallel auch die Wertung der Landesmeisterschaften ausgeschwommen. In dieser Wertung haben unsere Sportler alle Podestplätze geholt. Sicherlich wird das Teilnehmerfeld bei den kurzen Strecken der Landesmeisterschaften Ende April größer ausfallen, aber trotzdem wollen wir dort auch viele Medaillen mitnehmen. Dann werden die Strecken zwar kürzer, aber definitiv viel schneller. Bis dahin wird im Training noch fleißig an der Topform gefeilt.

14.02.2024

Winterlager auf dem Rabenberg

 

Auch 2024 haben wir die erste Winterferienwoche genutzt, um mit unseren Leistungssportlern ein Winter-Trainingslager auf dem Rabenberg durchzuführen.

 

Leider sollte es dieses Jahr nicht so schneereich werden, wie das Jahr zuvor. Aber auch ohne Schnee kann man im Sportpark Rabenberg gut und vor allem viel Sport treiben. Bei kühlem Wetter des Erzgebirges standen viele Laufeinheiten auf dem Plan, teils im Gelände, teils aber auch auf der Laufbahn. Neben den vielen Laufkilometern fand die ein oder andere Trainingseinheit im Kraftraum statt. Hier wurde an der Kraftausdauer gearbeitet, die unsere Sportler im Becken weiter voranbringen soll. Zusätzlich standen auch Cardio-Einheiten im Ergometerraum an. Intervalltraining auf dem Ruderergometer oder auf dem Radergometer vervollständigten hier das Training. Natürlich durften auch Schwimmeinheiten nicht fehlen.

 

So war die erste Woche der Ferien geprägt von vielen Kilometern Laufen, Radfahren und Rudern zur Verbesserung der Ausdauerleistung in Kombination mit Kraft- und Schwimmeinheiten. Aber auch der Spaß sollte nicht zu kurz kommen. Jeden Abend stand dann noch eine Runde Mannschaftssport auf dem Plan - Fußball, Volleyball oder Hockey. Am letzten Abend fand, gemeinsam mit den Sportlern des TSC Rostock, ein Hockeyturnier statt.

 

Einen Abend verbrachten unsere Sportler mit den Betreuern auf der Bowlingbahn. Die leckeren Knabberkram sowie die Miete der Bowlingbahn steuerte Wilhelm für diesen Abend anläßlich seines Geburtstages bei. Die Bowlingrunde musste allerdings anlässlich seines Geburtstages etwas vorverlegt werden. Wir gratulieren Wilhelm an dieser Stelle nochmals nachträglich zu seinem Geburtstag.

 

Natürlich durfte auch der Spaß nicht zu kurz kommen. So ging es für die gesamte Truppe an einem Nachmittag ins Spaßbad, wo jede Menge Energie abgelassen werden konnte.

 

Wer denkt, dass unsere Sportler nur schwimmen, laufen und trainieren können, der irrt. Sie können nämlich auch ganz hervorragend tanzen, was sie während einer Tanzeinheit mit Ihrem Tanzlehrer Maik beim Wiener Walzer unter Beweis gestellt haben.

 

Als Abschlusseinheit fand auch in diesem Jahr wieder ein Biathlon statt, allerdings mangels Schnees als Kombination aus Lauf und Wurf. Gemischte Mannschaften aus Flossenschwimmern und unseren Schwimmern lieferten sich teilweise spannende Duelle bis zum letzten Meter. Für die siegreichen Mannschaften gab es dann noch ein paar Süßigkeiten, die kameradschaftlich unter allen Sportlern geteilt wurden.

 

Ingesamt, trotz nicht vorhandenen winterlichen Verhältnissen, ein abwechslungsreiches Trainingslager, welches einmal mehr gezeigt hat, dass die Trainingsgruppe harmoniert und zusammen schwitzen kann.

 

Ein großer Dank geht an Sebastian Hermann, der die Sportler als zweiter Betreuer begleitet und Maik entlastet hat. Feedback einiger Sportler: "Das ist schon eine coole Socke." Sebastian, da hast Du wohl vieles richtig gemacht.

13.02.2024

Sportler des Monats Januar 2024

 

Der Januar ist vorbei und es wurde wieder ein Sportler des Monats gekürt.

 

Im Januar hat es Phelan geschafft, uns von sich zu überzeugen. Mit konstant guter Trainingseinstellung und -leistung hat er den Grund-stein gelegt. Dazu kam eine gute Leistung in den geschwommenen Tests. Sein Einsatz bei unserem Kinderpokal soll hier auch nicht unerwähnt bleiben. Herzlichen Glückwunsch.

 

29.01.2024

Eine schöne 3. Auflage

des WIRO-Kinderpokals

 

Am 27.01. fand die dritte Auflage des WIRO-Kinderpokals statt. Natürlich war auch das Maskottchen Bodo wieder mit am Start und hat bei den Siegerehrungen die Anwesenden gut unterhalten.

 

Wir haben tolle Wettkämpfe mit vielen neuen Bestzeiten sowie zum Abschluss eine spannen-de Staffel gesehen. Der Wanderpokal für die siegreiche Staffel ging dieses Mal an die Mann-schaft aus Schwedt.

 

Wir haben uns sehr über die fast 130 Sportler gefreut, die mit ihren Betreuern und Trainern den Weg in unsere schöne Rostocker Neptunschwimmhalle gefunden haben. Mit über 450 Einzelstarts konnten wir die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr noch einmal steigern.

 

Wir möchten uns noch einmal bei allen Helfern, dem Kampfgericht, den Eltern und Sportlern bei der Unterstützung am Kuchenstand sowie vor allem bei der WIRO bedanken, die diesen Wettkampf in einem solchen Rahmen ermöglicht haben.

 

Notiert Euch den 25.01.2025 rot in Eurem Kalender, dort wollen wir die 4. Auflage unseres traditionellen WIRO-Kinderpokals durchführen.

 

Protokoll 3. WIRO Kinderpokal.pdf
PDF-Dokument [274.0 KB]

21.12.2023

Weihnachtsbadespaß mit unseren Kindern und Jugendlichen

 

Nun ist es offiziell, das Jahr 2023 ist Geschichte. Die Kinder und Jugendlichen konnten gestern noch einmal das Wasser in vollen Zügen genießen. Es konnte im Wasser getobt, gelacht, gespielt, geschwommen und vom Sprungturm gesprungen werden. Der Weihnachtsbadespaß, welchen wir zusammen mit dem SV Olympia Rostock und der SG FIKO Rostock durchgeführt haben, erfreute sich reger Beteiligung. Die Stimmung war ausgelassen. Ein besonderer Dank geht an Nadine und Britta vom Bistro Neptun, die am Ende der Veranstaltung die Kinder mit Würstchen und Getränken versorgt haben. Danke sagen möchten wir aber auch unseren Trainern, die für die Sicherheit gesorgt haben, ohne Euch wäre diese Veranstaltung nicht durchführbar gewesen.

 19.12.2023

Die Leistungssportler sind fast in die Weihnachtsferien entlassen

 

... aber auch nur fast, denn am Donnerstag geht es zum Jahresab-schluss, wo sie zusammen mit Sportlern anderer Vereine 100 x 100 m schwimmen. Da wird den "Kleinen" noch einmal alles abver-langt. Janne, das sind übrigens mehr als 1500 m, die schnell zu schwimmen sind.

 

Nichtsdestotrotz haben wir gestern das Jahr schon einmal gemütlich ausklingen lassen. Neben leckeren Snacks, Tischtennis und Billard, wurde geschnattert und gewichtelt.

 

Wir wünschen Euch dann nach Donnerstag eine schöne Weihnachtszeit mit tollen Geschen-ken und Ruhe, damit wir uns ab dem 04.01.2024 wieder unseren Zielen stellen können.

 

... und denkt daran, der Weihnachtsmann luschert bis zum 23.12., ob alles nach Plan läuft, denn seinen Sack bringt er erst einen Tag später. Zeit zum Aussortieren hat der Weihnachtsmann also noch genug.

 

Danken möchten wir an dieser Stelle dem lieben Lars, der uns die coole Location für unsere Weihnachtsfeier zur Verfügung gestellt hat.

19.12.2023

Sportlerin des Jahres 2023

 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wieder haben wir einen Sportler des Jahres gekürt bzw. ist es 2023 eine Sportlerin des Jahres. Lara hat das ganze Jahr über fleißig Pluspunkte gesammelt. Sei es eine gute Trainingseinstellung oder ein motiviertes Auftreten beim Wettkampf. Vorbildlich hat sich Lara bei ziemlich jeder Aktivität gezeigt. Auch abseits des Schwimmbeckens hat Lara unseren Verein präsentiert. Darüber hinaus ist der Umgang mit den Trainingskameraden immer freundlich. Im Weiteren hat Lara den Verein des öfteren unterstützt. Für Kuchenstände bei Wettkämpfen, an denen sie nicht teilnehmen konnte, hat sie immer ihre Hilfe angeboten. Wenn sie am Kuchenstand nicht gebraucht wurde, hat sie das Kampfgericht tatkräftig unterstützt. Auch wenn es am Ende ein knappes Rennen um den Titel gab, haben uns Laras positiven Beiträge zum Vereinsleben überzeugt. Aber ab Januar startet ein neues Jahr mit wieder gleichen Chancen für alle Sportler, sich den Titel Sportler des Jahres 2024 zu sichern.

19.12.23

Wettkampfjahr beendet, jetzt kommt Weihnachten

 

Am vergangenen Wochenende fand der 18. Pokal der Landeshauptstadt in Magdeburg statt. Für unsere Sportler wieder einmal der erste Langbahnwettkampf der Saison und eine erste Standortbestimmung in Richtung der Nord-deutschen und Deutschen Jahrgangs-meisterschaften. Alle Sportler konnten sich über neue Bestzeiten freuen. Besonders schön, wenn die Bestzeiten auf allen geschwommenen Strecken erreicht werden konnten und dann auch noch sehr deutlich die alten Bestzeiten unterboten wurden. In dem stark besetzten Teilnehmerfeld konnten sechs unserer Aktiven Medaillen aus dem Becken fischen. In Summe waren es 16 Medaillen. Fleißigster Sammler am Wochenende war Alex Kloss mit einer Gold- und vier Silbermedaillen. Einige der geschwommenen Zeiten bringen die Sportler bereits jetzt in eine gute Position für die Norddeutschen und Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die im Mai und Juni stattfinden.

 

Besonders danken möchten wir Andrea und Sebastian, die die Reise nach Magdeburg mit angetreten haben, um die Sportler zu fahren und als Kampfrichter tätig zu sein.

 

Jetzt heißt es aber erstmal die bevorstehenden Feiertage genießen und viel Kraft tanken für die zweite Saisonhälfte. Ab Januar wird wieder voll angegriffen. Wir wünschen allen Sportlern und deren Familien frohe Feiertage sowie eine ruhige, besinnliche Zeit.

19.12.2023

Auch die Übungsleiter dürfen jetzt Weihnachten genießen

 

Am 13.12.2023 fand unsere alljährliche Weihnachtsfeier mit allen Übungs-leitern, Trainern sowie dem Vorstand statt. Neben leckeren Schlemmereien und kühlen Getränken wird diese Zeit gern zum Austausch unter den Trainern genutzt.

 

Traditionell ehren wir auch immer einen/e Trainer/in des Jahres. In diesem Jahr durfte sich Carla über diese Ehrung freuen.

 

Wir wünschen allen unseren Trainern und deren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest sowie gemütliche Stunden zum Jahreswechsel. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Euch im neuen Jahr.

06.12.2023

Sportler des Monats November 2023

 

Sportler des Monats ist Alexander Junior. Er hat mit sehr guten Wettkampfleistungen geglänzt. Auch im Training war er stets mit guten Leistungen dabei.

 

Leider hat ihn beim letzten Wettkampf des Monats das Verletzungspech eingeholt. Aber dennoch hat er sich den Titel "Sportler des Monats November" mehr als verdient. Alex, wir wünschen dir gute Besserung und eine schnelle Genesung.

29.11.2023

Die Langbahn kann kommen

 

Mit den Ländervergleichen am vergangenen Wochenende in Berlin und Dessau ist die Kurzbahnsaison für dieses Jahr Geschichte.

 

In Berlin waren Leon, Marc und Wilhelm für den Landesverband am Start. Dabei gingen Marc und Leon über vier der fünf geschwommenen Strecken an den Start und konnten mit sehr guten Zeiten glänzen. Auch Wilhelm konnte in seinen Einsätzen gute Leistungen zeigen. Insgesamt haben unsere drei Jungs in Berlin zu einem sicheren 8. Platz in der Mannschaftwertung beigetragen.

 

Zeitgleich fand in Dessau der Norddeutsche Ländervergleich statt. Hier waren mit Lentje, Lara, Annabel, Fiona, Viktoriya, Christoph, Phelan, Alex, Janne und Willi ein Großteil unserer Sportler am Start. Die hier gezeigten Leistungen standen denen aus Berlin in nichts nach. Bei winterlichen Bedingungen am Anreisetag starteten unsere Sportler gut in den Wettkampf. Hier kam die Auswahlmannschaft des Schwimm-Verbandes am Ende aber leider nicht über den 9. Platz hinaus.

 

Für unsere Sportler geht jetzt die heiße Phase des Jahres los. Es steht als Höhepunkt noch der Pokal der Landeshauptstadt in Magdeburg auf dem Plan. Hier wollen die Sportler zeigen, was sie auf der langen Bahn draufhaben. Erste Normen für die Norddeutschen und Deut-schen Jahrgangsmeisterschaften sollen geschwommen und sich mit guten Leistungen in eine gute Ausgangsposition für die Titelkämpfe gebracht werden. Dafür drücken wir natürlich allen Sportlern ganz fest die Daumen.

20.11.2023

MV-Cup 2023 beendet

 

Der MV-Cup des Jahres 2023 ist abgeschlossen. Nach dem Vorkampf im September fand am vergangenen Samstag das Finale in Greifswald statt.

 

Mit dabei waren 15 unserer Leistungssportler. Mit den gezeigten Leistungen können wir zum aktuellen Zeitpunkt zufrieden sein. Mehr als zufrieden können wir mit den erreichten Platzie-rungen sein. Alle Sportler hatten im Mehrkampf einen Platz auf dem Siegertreppchen. In den meisten Fällen mussten sich unsere Sportler nur den Trainingskameraden geschlagen geben.

 

Diese Leistungen untermauern nochmal die vielen Nominierungen für die Ländervergleiche am kommenden Wochenende, wo wir auch viele Sportler stellen.

 

Jetzt wollen wir die Leistungen vom Samstag im Dezember auf die lange Bahn bringen und damit einige Sportler ihre Chancen auf die NDM und DJM sichern.  

 

09.11.2023

Freie Kapazitäten in unseren Gruppen

 

Montag                Schwimmen                      11.-12.00 Uhr        50 m-Halle                5 Plätze

Montag                Aquajogging                     20.-20.45 Uhr        25 m-Halle              15 Plätze

Dienstag              Gymnastik                        11.-11.45  Uhr        Obere Turnhalle       3 Plätze

Dienstag              Schwimmen                      11.-12.00 Uhr        50 m-Halle                8 Plätze

Dienstag              Schwimmen                      12.-13.00 Uhr        50 m-Halle                5 Plätze

Dienstag              Rückenschule                   13.-13.45 Uhr        50 m-Halle                7 Plätze

                            (auch Reha-Sport)

Dienstag              Yoga                                  17.-17.45 Uhr       obere Turnhalle         6 Plätze

Dienstag              Aquajogging                      20.50-21.35 Uhr   50 m-Halle                 1 Platz

Mittwoch              Schwimmen                      10.-10.45 Uhr       50 m-Halle                 4  Plätze

Mittwoch              Wassergymnastik             19.-19.45 Uhr        Lehrschwimmhalle    2 Plätze

Donnerstag          Aquajogging                     07.30-08.15 Uhr    25 m-Halle                4 Plätze 

                             (neue Gruppe)

Donnerstag          Schwimmen                      07.30-08.30 Uhr   25 m-Halle                 5 Plätze

                             (neue Gruppe) 

Donnerstag          Sitzgymnastik                   14.-14.45 Uhr        obere Turnhalle         7 Plätze

                             (auch Reha-Sport)

Donnerstag          Rückenschule                  17.30-18.15 Uhr     obere Turnhalle        5 Plätze

Donnerstag          Rückenschule                  18.15-19.00 Uhr     obere Turnhalle        4 Plätze

Donnerstag          Schwimmen                     21.-21.45 Uhr         50 m-Halle              12 Plätze

Freitag                 Schwimmen                     09.-10.00 Uhr         50 m-Halle                5 Plätze

Freitag                 Schwimmen                     12.-13.00 Uhr         25 m-Halle                6 Plätze

Freitag                 Schwimmen                     12.-13.00 Uhr         50 m-Halle                8 Plätze

Freitag                 Wassergymnastik             16.-16.45 Uhr        Lehrschwimmhalle    6 Plätze

Freitag                 Frauenschwimmen           20.-21.00 Uhr        50 m-Halle                7 Plätze

 

Wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch telefonisch oder per Mail bei uns. Wir freuen uns auf Euch.

09.11.2023

Langes Halloween-Wochenende? Denkste

 

Unsere Sportler haben das Wochenende vor dem Reformationstag bzw. Halloween genutzt, um sich bei der 66. Auflage des Neptunschwimmfestes für die anstehenden Ländervergleiche zu empfehlen.

 

Das gelang den Mädels und Jungs auch eindrucksvoll. Es schafften 17 unserer 20 Sportler auf die Nominierungslisten. Darüber freuen wir uns sehr.

 

Natürlich freuen wir uns auch über die vielen neuen Bestzeiten der Sportler. Durch die Konkurrenz auch außerhalb M-Vs haben wir aber auch gesehen, woran wir noch arbeiten müssen, bevor es zu den großen Wettkämpfen geht. Denn besser Kicken heißt auch schneller schwimmen.

 

Besonders spannend haben es unsere Sportler bei den Staffeln gemacht. Bei wirklich toller Stimmung mussten sich die Damen bei der 4x50m Freistil Staffel noch knapp geschlagen geben, konnten sie die 4x50m Lagen für sich entscheiden. Die Herren konnten sich bei beiden Staffeln am Ende mit Gold belohnen.

 

Nach zwei langen Wettkampftagen haben sich die Sportler die kurze Pause bis Halloween verdient. Jetzt geht es mit großen Schritten auf den ersten Langbahnwettkampf zu. Vorher noch kurze Zwischenstopps auf der Kurzbahn beim Finale des MV-Cups und den Ländervergleichen. Also noch einmal alles geben im Training, damit wir die guten Leistungen weiter steigern können.

26.09.2023

So schnell geht’s

 

Und so schnell kann es gehen. Die neue Saison ist vier Wochen alt und schon ist der erste Wettkampf Geschichte. Am Samstag fand der Vorkampf des MV-Cups in Rostock statt. Dieses Jahr als ein Event mit dem Jugend-Länder-Cup. Es war also ein schöner inklusiver Wettkampf und für unsere Sportler auch ein erfolgreicher Wettkampf. So konnten sich viele Sportler für das Finale des MV-Cups qualifizieren. Konnten Sportler das Finalticket nicht lösen, mussten sie sich ausschließlich ihren eigenen Trainingskameraden geschlagen geben. Das Finale findet dieses Jahr am 18.11. in Greifswald statt. Aber nicht nur die Platzierungen, sondern auch die Zeiten konnten überzeugen. Es gab viele neue Bestzeiten. Als erste Standortbestimmung war der Wettkampf gut geeignet. Jetzt müssen noch hier und da ein paar kleine Defizite aufgearbeitet werden, damit die Leistungen bei den anstehenden Wettkämpfen noch einmal deutlich gesteigert werden können. Nächste Station ist dann das Neptunschwimmfest am letzten Oktoberwochenende.

WK-Pro Protokoll_MV_Cup.pdf
PDF-Dokument [136.9 KB]

21.09.2023

Gerade noch Ferien und schon der erste Wettkampf

 

Es war doch gerade erst ... das Auftakttrainingslager in Wismar in der letzten Ferienwoche der Sommerferien 2023 in Wismar. Gebracht wurden die Sportler noch nach Wismar, allerdings mit Fahrrad im Gepäck. Ab dann ging es nämlich nur noch mit dem Fahrrad weiter, so zum Strand, zum Abendessen, durch Wismar und schließlich am letzten Tag nach Rostock zurück.

 

... und nun sind schon die ersten 4 Trainingswochen Geschichte, in welchen wir allerdings auch schon einige krankheitsbedingte Ausfälle zu verzeichnen hatten.

 

Am 23.09.2023 steht nun der erste Wettkampf an, der Vorkampf des MV-Cups in Rostock - ein erstes Kräftemessen.

Meldeeregbnis JLC - MV Cup 2023.pdf
PDF-Dokument [113.3 KB]

04.09.2023

Neue Trainer verstärken unseren Verein

 

Wir freuen uns, dass wir ab dem neuen Schuljahr 2 neue Trainer/Übungsleiter für unseren Verein im Bereich der Kinder und Jugendlichen gewinnen konnten.

 

Auf dem Bild seht Ihr Anja Schmidt, die über die Trainer C-Lizenz im Schwimmen verfügt.

 

Weiter verstärkt uns Kerstin Dluzewski, die ebenfalls eine Kindergruppe übernommen hat.

 

Amy Dluzewski hat Ihre Trainertätigkeit in unserem Verein beendet und zum 01. September 2023 ihre Lehre begonnen. Wir danken Amy für ihre geleistete Arbeit und wünschen ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.

04.09.2023

Der SC EMPOR Rostock 2000 e.V. kann mehr als schwimmen

 

Am 03.09.2023 fand der Rostocker Frauenlauf statt. Mit am Start unsere Vereinssportlehrerin und Athletiktrainerin der Leistungs-sportler unseres Vereins - Andrea Kupfer.

 

Sie schaffte es, über die Strecke von 5 km in ihrer Altersklasse als Erste über die Ziellinie zu laufen. Damit bleibt uns nur, herzlich zu gratulieren. So Mädels der Leistungssportgruppe - ab nächsten Jahr wird das wohl Pflichtprogramm, um die Konkurrenz zu vergrößern.

20.07.2023

Eine Seefahrt die ist lustig ...

 

Am 19.07.2023 haben wir das Trainingsjahr offiziell mit unseren Erwachsenen beendet. Hierzu sind wir auf die MS Mecklenburg aufgestiegen und haben bei einer 3-stündigen Hafenrundfahrt lecker gegessen und getrunken. Herr Schütt von der Fahrtgastschifffahrt Schütt hat uns nebenbei mit interessanten Informationen rund um den Hafen versorgt.

 

Eine rundum gelungene Veranstaltung, bei welcher schließlich auch am Nachmittag das Wetter auf unserer Seite war.

 

Danke an die Fahrtgastschifffahrt Schütt und das Personal der MS Mecklenburg für die tolle Bewirtung und Betreuung.

 

10.07.2023

Die Sommerferien können beginnen - der Trainingsjahresabschluss für die Vereinskinder war erfolgreich

 

Schlechtes Wetter - doch nicht mit uns

 

Am 02.07.2023 haben wir unseren diesjährigen Trainingsjahresabschluss für alle Vereins-kinder, sowohl aus dem Breiten- als auch aus dem Leistungssport, durchgeführt. Dieses Mal führte uns der Weg in den Supieria-Wasserpark, wo die Kids und deren Geschwister sowie Eltern neben Spaß im Wasser mit Getränken und Bratwurst versorgt wurden.

 

Der Wettergott, der sich zu Beginn noch nicht so sicher war, ob er mit gutem Wetter zum Gelingen beitragen möchte, hat es sich pünktlich zum Beginn dann doch überlegt, so dass einem sonnigen, lustigen und gemütlichen Nachmittag nichts mehr im Wege stand.

 

Unser Dank geht an das Team des Supieria-Wasserparks, die mit toller Organisation zum guten Gelingen maßgeblich beitragen haben.

 

Das Training für die Kids findet aber noch bis zum 14.07.2023 statt, also Sporttaschen noch einmal packen.

27.06.2023

Die Wettkampfsaison ist beendet

 

Am vergangenen Wochenende fanden die beiden letzten Wettkämpfe der Saison 2022/23 statt. Am Samstag das 24. Olympiaschwimmfest und am Sonntag der 10. Landespokal. Bei beiden Veranstaltungen waren Sportler unseres Vereins am Start. Das Olympiaschwimmfest richtet sich an die kleinen Sportler. Hier starteten unsere Jüngsten, teilweise zum ersten Mal überhaupt bei einem Wettkampf. Da ist Aufregung vorprogrammiert, bei den Eltern mindes-tens genauso wie bei den Sportlern. Die Stimmung war toll und die Sportler hatten jede Men-ge Spaß. Unsere jüngsten Sportler konnten sogar noch insgesamt drei Urkunden ergattern. Das ist für den ersten Wettkampf eine echt klasse Leistung.

 

Am Sonntag stand dann auch für unsere Leistungssportler der letzte Wettkampf der Saison an. Beim Landespokal schwimmt jeder Sportler 50, 100 und 200m in einer Schwimmart plus 100m Lagen. Dazu kamen noch zwei Staffeln. Auch hier war die Stimmung in der Mannschaft gut. Die Leistungen waren sehr gut. Alle Sportler konnten mit neuen Bestzeiten glänzen.

 

Besonders schön aus Vereinssicht waren die vielen Podestplätze in den Mehrkampfwertun-gen. Insgesamt konnten 13 unserer 19 Sportler eine Medaille mit nach Hause nehmen. Sechs davon waren Gold. Bei den Mädels Jahrgang 2009 konnten wir die ersten fünf Plätze belegen. Phelan, der seinen ersten Wettkampf für unseren Verein geschwommen ist, musste sich nur seinem Vereinskameraden Georg-Alexander Kloss geschlagen geben. Das ist doch mal ein guter Einstand, zumal Alex mit seinen Leistungen auch noch den Wanderpokal für die beste Mehrkampfleistung aller Altersklassen bei den Jungs gewonnen hat. Das gelang bei den Damen Lentje. Alle gezeigten Leistungen untermauern nochmal die gute Qualität unserer Sportler im Schwimmsport bei uns im Land.

 

Damit sind zumindest die Wettkämpfe einer sehr erfolgreichen Saison beendet. Rückblickend waren auch die Norddeutschen und Deutschen Jahrgangsmeisterschaften so erfolgreich wie lange nicht mehr.

 

Wir freuen uns jetzt schon auf die neue Saison und wünschen uns für unsere Sportler genauso viel Erfolg. Aber denkt dran: Erfolg ist kein Glück, sondern nur das Ergebnis von Mut, Schweiß und Tränen (In Anlehnung an Kontra K’s Songtext ?)

30.05.2023

Der Saisonhöhepunkt lief echt gut

 

In der vergangenen Woche fand mit den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Saisonhöhepunkt im Nachwuchsbereich statt. Mit dabei waren auch fünf Sportler unseres Vereins. Gemeldet waren sechs Sportler, aber Janne musste seine Teilnahme krankheitsbedingt absagen. Das ist sehr ärgerlich, wenn das ganze Jahr auf diesen einen Wettkampf hintrainiert wird und dann die Gesundheit nicht mitspielt.

 

Aber die fünf angereisten Sportler konnten gute Meisterschaften schwimmen.

 

Am 1. Tag ging es für Alex und Lentje gleich auf die 200m Schmetterling. Eine der anspruchs-vollsten Strecken im Programm. Beide konnten mit neuen Bestzeiten eine Platzierung unter den TOP20 erreichen. Auch Georg-Alexander durfte gleich am Dienstag ins Wettkampfge-schehen eingreifen und konnte über die 100m Freistil mit sehr starker Bestzeit einen 12. Platz erreichen.

 

Am 2. Wettkampftag sprangen dann auch Leon und Marc das erste Mal ins Wettkampf-becken. Für beide ging es über die 50m Schmetterling an den Start, ebenso wie für Lentje. Hier war der Druck besonders groß, denn alle drei wollten ins Finale schwimmen. Das gelang leider nur Leon. Marc schwamm als 9. denkbar knapp am Finale vorbei. Aber er war sich sicher „einmal Finale muss diese Woche drin sein“. Für Lentje war der Druck leider zu groß und so verpasste sie als 11. die Finalplätze. Ebenfalls einen 11. Platz holte Marc auf seiner zweiten Strecke an dem Tag. Auf 800m Freistil stieg er auch mit einer neuen Bestzeit aus dem Becken. Im Finale konnte Leon seine Zeit nochmal deutlich zum Vorlauf steigern und auch noch einmal zwei Plätze weiter nach vorne schwimmen. Damit sollte er die beste Platzierung für unseren Verein und auch für den Schwimm-Verband M-V holen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

 

Der dritte Wettkampftag stand für uns ganz im Zeichen der Freistil-Schwimmer. Georg-Alexander und Marc starteten über die 200m Freistil und Marc sollte mit seiner Aussage vom Vortag recht behalten, denn er konnte sich als 4. für das Finale qualifizieren. Georg-Alexander machte es noch etwas knapper als am 1. Tag. Mit 0,14s verpasste er das Finale, trotz grandioser neuer Bestzeit, äußerst knapp. Marc konnte im Finalabschnitt seine Leistung nochmasl deutlich verbessern, aber musste sich am Ende doch mit Platz 7 zufriedengeben.

 

Den vierten Wettkampftag durften unsere Sportler dann zur Erholung nutzen. Da keine Starts anstanden, legten wir einen Bildungstag ein. Die Jungs wollten unbedingt die Gedenkstätte KZ Sachsenhausen besuchen.

 

Am letzten Wettkampftag konnte sich Lentje dann auch noch ihr persönliches Ziel – einmal TOP10 – erfüllen, auch wenn Fortuna hätte etwas besser arbeiten können, denn auch bei Lentje fehlte am Ende nicht viel für einen Finalplatz. Auf den 100m Schmett fehlten ihr 0,4s. Aber dennoch zufrieden mit ihrem 9. Platz konnte Lentje mit den Anderen die Heimreise antreten.

 

Mit zwei Finalteilnahmen, insgesamt fünf TOP10 Platzierungen und allen Starts in den TOP20 sind das die erfolgreichsten DJM seit langem für unseren Verein. Jetzt aber heißt es wieder Feuer frei im Training! Denn die nächsten DJM kommen ganz sicher.

15.05.2023

Langer Tag für eine Trainings-(Wettkampf)-einheit

 

Am vergangenen Samstag waren unsere Leistungssportler in Greifswald beim Vorpommern-Cup zu Gast. Früh ging es los, so dass man auf der Fahrt auch noch schöne Naturbilder genießen konnte, bevor dann der Ernst losging. Für alle standen sechs Starts im Einzel und für einige dann noch ein Staffelstart auf dem Plan. Die Starts waren also teils sehr dicht nacheinander. Gerade für die Staffelschwimmer waren die letzten Starts im 20min-Takt.


Trotz der vielen Starts waren gute und sehr gute Leistungen dabei. So konnten alle Sportler Bestzeiten schwimmen und sich spannende Rennen liefern. Mit den vielen Bestzeiten gingen auch gute Platzierungen einher. Siegerehrungen für die Einzelstrecken gab es keine - dafür aber für die Mehrkämpfe. Dabei konnten Marc und Leon im Jahrgang 2010 die Plätze 1 und 2 belegen. Im Jahrgang 2009 holten wir bei den Mädels mit Lara, Annabel und Sofie alle Podiumsplätze. Bei den Jungs im selben Jahrgang wurde Henry 1. und Finn 3. Auch unsere ältesten Jungs konnten sich in ihren Mehrkämpfen platzieren. Georg-Alexander wurde 1., ebenso wie Janne, der mit einem Punkt Vorsprung vor Alex gewinnen konnte.


Besonders erfreulich war auch der 1. Platz der Jungen in der 4x50m Freistil Staffel mit Alex, Willi, Georg-Alexander und Janne Bei den Mädels reichte es am Ende für Platz 2 zeitgleich mit den Sportlerinnen aus Greifswald. Angeführt wurde die Staffel von unserem Neuzugang im Leistungssport Viktoria, gefolgt von Fiona Lara und Sofie.

 

03.05.2023

Zwischenstation auf dem Weg zur DJM erfolgreich

 

Am Wochenende gingen acht Aktive unseres Vereins bei den Norddeutschen Meisterschaften in Braunschweig an den Start. Es waren für unseren Verein die erfolgreichsten NDM seit langem.

 

Lentje und Leon ist es gelungen, in ihrem Jahrgang über 50 m Schmetterling als Erste anzu-schlagen. Gleich am 1. Tag 2 Goldene im Gepäck. So konnte es gern weitergehen.

 

An den Folgetagen konnten Lentje mit einer Silbermedaille über 100m Schmetterling sowie Marc, Georg-Alexander und Henry noch jeweils eine Bronzemedaille erschwimmen und so zu einer tollen Bilanz beitragen. Unseren herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnern, Eure Arbeit hat sich bezahlt gemacht.

 

Die gezeigten Leistungen machen Mut für die Ende Mai stattfindenden Deutschen Jahrgangs-meisterschaften in Berlin. Hier konnten sich die Sportler mit guten Zeiten teilweise nochmal deutlich weiter nach vorne platzieren.

 

Jetzt heißt es,  bis dahin noch einmal im Training l richtig Gas zu geben, damit auch diese Meisterschaft erfolgreich werden kann.

05.04.2023

Erfolgreiche Landesmeisterschaften

 

Der Höhepunkt der Wettkämpfe in unserem Land ist für die Saison 2022/2023 Geschichte. Die Landesmeisterschaften fanden am vergangenen Wochenende statt. Zu Beginn der Meisterschaften wurden die Landeskader des Verbandes geehrt. 11 unserer Sportler haben es dieses Jahr geschafft, in den Landeskader berufen zu werden.  Darüber freuen wir uns sehr.

 

Für unseren Verein waren diese Titelkämpfe aber auch nach der Kaderehrung sehr erfolg-reich. Mit 66 Titeln, 19 zweiten und 5 dritten Plätzen konnten wir am Ende den Medaillenspie-gel anführen. Besonderes Highlight waren, wie bei jedem Wettkampf, die Staffeln. Bei den Landesmeisterschaften konnten wir 6 von 6 Staffeln in der offenen Klasse für uns entschei-den. Die beste Einzelleistung männlich sicherte sich Marc, knapp vor Georg-Alexander. Lentje musste sich bei den Mädels nur knapp geschlagen geben und belegte den zweiten Platz. Auf diese Leistungen unserer Sportler sind wir stolz.

 

Bei toller Stimmung konnten viele unserer Sportler Normzeiten bzw. Qualifikations-Plätze für die Norddeutschen und Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften schwimmen. Nun haben unsere Sportler noch vier Wochen Zeit, um sich für die NDM in Topform zu bringen. Damit fangen sie direkt in den Osterferien an - vier unserer Sportler im Trainingslager am Bundes-stützpunkt Potsdam, die anderen Sportler in der heimischen Schwimmhalle. Also jetzt noch einmal richtig Gas geben.

 

Ein Dank geht raus an unsere Eltern, die wieder einmal durch gebackenen Kuchen und ihre Tätigkeit als Kampfrichter zum guten Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

13.03.2023              

Lentje und Marc holen Mehrkampfpokal

Am Wochenende stand der Arena Talente Cup auf dem Plan. Mit dabei waren sechs unserer Leistungssportler und auch 11 Kinder aus unserem Breitensportbereich. Für einige der Kids war es der erste Wettkampf. Dementsprechend groß war natürlich auch die Aufregung. Bei dem ein oder anderen war die Aufregung vielleicht zu groß, so dass sich Fehler einschlichen. Besonders schön war, dass unsere jüngsten Teilnehmer mal die „großen“ aus dem Leistungssport sehen konnten. So kamen Fragen zum Leistungssport und großes Staunen über die Schwimmtechniken der Sportler.

Für unsere Leistungssportler war dieser Wettkampf eine Möglichkeit ihre Form auf der Kurzbahn zu testen, um für die anstehenden Wettkämpfe auf der 50m Bahn gewappnet zu sein. Aus vollem Training waren die Leistungen mehr als zufriedenstellend. Alle Strecken wurden mit Bestzeiten abgeschlossen. Kleine technische Details müssen noch verbessert werden, damit die Zeiten auf der Langbahn nochmal gesteigert werden können. Besonders freuen wir uns für unsere Sportler über die Platzierungen in der Mehrkampfwertung. So konnte Lentje in ihrer Altersklasse bei den Mädchen den Mehrkampf mit deutlichem Abstand für sich entscheiden. Bei den Jungs sah es noch besser aus. Hier haben wir im Jahrgang 2010 die Plätze 1 bis 3 mit Marc, Leon und Wilhelm belegt.

Als nächster Wettkampf stehen die Landesmeisterschaften Ende März an. Hier können alle Leistungssportler noch einmal ihre Platzierungen in der Bestenliste verbessern, um sich für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu qualifizieren. Dafür muss jetzt nochmal richtig Gas gegeben werden, denn denkt dran:

Erfolg ist nur gemietet und die Miete wird jeden Tag fällig!

Ein Riesen-Dankeschön geht an unsere Eltern, die den Kuchenstand mit leckeren Kuchenspenden unterstützt und noch zusätzlich als Kampfrichter fungiert haben. Gleichfalls danken wir Sofie, Annabel und Lara die am Kuchenstand für unseren Verein zum Einsatz kamen sowie Christoph, der das Kampfgericht als Läufer unterstützte.

Sportlicher Samstag mit glamourösem Ende

 

Ein ereignisreicher Samstag liegt hinter unserem Verein.

 

Am Samstag waren unsere Leistungssportler beim Ostseecup, ausgerichtet vom SV Olympia Rostock, im Einsatz. Hier konnten sie das erste Mal in diesem Jahr ihre Form testen. Nach einem harten Wintertrainings-lager gelang das auch, bis auf den angeschlagenen Sportlern, allen. Es gelang Janne mit seiner Zeit über die 50m Freistil sich unter den TOP3 in seiner Altersklasse in Deutschland zu platzieren. Richtig klasse, Janne! Auch die anderen Sportler konnten sich mit vielen Bestzeiten für ihre geleistete Arbeit belohnen. So konnten einige Qualizeiten für die Norddeutschen und Deutschen Jahrgangsmeisterschaften ge-schwommen werden.

 

Das Ganze geschah dieses Mal unter der Obhut von unserer sehr engagierten Trainerin, Brigit Ulbricht. Ein Riesen-Dankeschön für die tolle Betreuung unserer Sportler vor Ort! Sie vertrat den verantwortlichen Trainer für Leistungssport bei uns im Verein, der mit Frau Wege-ner bei der Schulranzenmesse im Autohaus Rostock war. Hier präsentierten beide unseren Verein und konnten ein wenig Werbung machen sowie interessierten Kindern und Eltern etwas zur Schwimmausbildung und den weiteren Angeboten in unserem Verein erzählen.

 

Am Abend stand dann noch die Sportgala des Landessportbundes M-V an. Auf dieser Veranstaltung werden jedes Jahr die Gewinnerinnen und Gewinner der Sportlerwahl des LSB gekürt. Nominiert war unsere Sportlerin Denise Grahl in der Kategorie „Para-Sportler des Jahres 2022“. Nachdem sie letztes Jahr bereits nominiert war, aber leider nicht genug Stimmen sammeln konnte, sah es dieses Jahr anders aus. Sie gewann in ihrer Kategorie die Wahl und darf sich nun Parasportlerin des Jahres 2022 nennen. Leider konnte Denise nicht bei der Gala anwesend sein und so nahm ihr Trainer Maik Michalski die Auszeichnung im Namen seiner Sportlerin entgegen. Wir freuen uns, dass Denise die Wahl dieses Jahr gewinnen konnte und drücken für den weiteren Verlauf der Saison ganz fest die Daumen!

Am Rande dieser Sportgala trafen sich noch unsere Trainerin aus Güstrow, Doreen Rüter und Maik. Neben einer Gratulation konnten so noch kleine Fachsimpeleien stattfinden.

 

 

14.02.2023

Winterlager auf dem Rabenberg

 

In der ersten Woche der Winterferien fand wieder unser Trainingslager im Schnee statt.

 

Dieses Jahr waren unsere Leistungssportler im Sportpark Rabenberg zu Gast. In den sächsischen Bergen wurde eine Woche lang auf Hochtouren an der Athletik und Ausdauer gearbeitet. Bei bestem Winterwetter ging das Skilaufen auch wunderbar! Schnee und ganz viel Sonne bei eiskalten Temperaturen luden zum Sport im Freien ein. Aber auch das Schwimmtraining kam nicht zu kurz. So konnten wir neben den Loipen auch täglich die anderen Sportstätten der Anlage nutzen. Vor allem die ältesten Sportler konnten auf den Loipen richtig Meter machen. Vom Rabenberg bis ins tschechische Bozi Dar sind es auf Skiern fast 17,5 km. Der Rückweg mit dazu gerechnet, sind es gute 35 km. Das haben die Jungs in einer 3-Stunden-Einheit zwar nicht ganz geschafft, aber 30 km waren drin. Die Skineulinge haben sich auf den Rundloipen ordentlich angestrengt und konnten auch hier viele Kilometer sammeln.

 

Abseits der Loipe haben wir im Kraftraum und der Sporthalle ebenfalls an der Kraft und Ausdauer gearbeitet. Dabei konnten sich die Sportler bei den Elementen des Crossfit Wettbewerbes HYROX voll verausgaben. In der Schwimmhalle war das primäre Ziel der Erhalt des Wassergefühls. Daher standen hier vor allem Techniktraining und koordinative Aufgaben auf dem Plan.

 

Am vorletzten Tag auf dem Rabenberg gab es dann noch eine Überraschung für die Sportler. Wilhelm feierte seinen 13. Geburtstag und zur Feier des Tages gab es eine leckere Schokotorte und zum Abschluss des Tages dann noch eine Runde Bowling auf der hauseigenen Bowlingbahn. Insoweit geht ein Dank an Frau Kiepke, Wilhelms Mama, die die Bowlingbahn anläßlich des Ehrentages von Wilhelm spendiert hat.

 

Ein Highlight für die Sportler war das Nachtrodeln, welches wir am 10.02.2023 veranstaltet wurde. Spaß, Kälte, Schnellballschlacht ... alles inklusive.

 

Als letzte Einheit der Woche fand ein Biathlonwettbewerb gemeinsam mit den Sportlern des TSC Rostock statt. Dabei wurde eine kleine Runde auf Skiern gelaufen und anschließend mit geballten Socken auf leere Flaschen geworfen. Ganz wie beim richtigen Biathlon mussten die Sportler auch in die Strafrunde, wenn Flaschen stehengeblieben sind.

 

Es war eine trainingsreiche, aber dennoch schöne Woche im Schnee. Die zweite Ferienwoche wird in der heimischen Neptunschwimmhalle weiter hart gearbeitet. Hier stehen unterschiedliche Inhalte im Wasser und an Land auf dem Plan. Ebenso absolvieren unsere Sportler auch einige Einheiten mit anderen Leistungssportlern des Landes beim Nachwuchslandestrainer.

 

31.01.2023

Unsere Leistungssportler erstrahlen in neuen T-Shirts

 

Im Rahmen der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters im November 2022, welche in Rostock ausgetragen wurden, haben die Eltern unserer Leistungssportler, aber auch zum Großteil die Erwachsenen aus unseren Aquajogginggruppen den Kuchenstand mit Kuchenspenden unterstützt, welcher von Eltern verschiedener Vereine für den Nachwuchsleistungssport durchgeführt wurde.

 

Von dem uns hier zugegangenen Erlös haben wir unseren Leistungssportlern neue Vereins-T-Shirts gekauft, welche diese heute im Training erhalten haben.

 

Nun haben sie neben der Wettkampfeinkleidung, welche von der Krankenpflege Schneider gesponsert wurde, noch T-Shirts, die auch im Training getragen werden dürfen.

 

Also, immer schön vorbildlich durch die Schwimmhalle bewegen, ab sofort weiß jeder, wo ihr hingehört ... (Spaß)

30.01.2023

2. WIRO-Kinderpokal

 

Schön war’s!

Der 2. WIRO-Kinderpokal fand am 28.01.2023 statt. Dabei waren 126 Jungen und Mädchen aus acht Vereinen. Zu den Rostocker Sportlern kamen noch die Kinder aus Anklam, Berlin und Schwedt.

 

Für viele Kinder war es der erste Wettkampf überhaupt. So auch für die Aktiven aus unserem Verein. Dementsprechend groß war auch die Aufregung bei den Kindern. Nicht weniger aufgeregt waren wahrscheinlich die Eltern und Trainer. Nur das Kampfgericht war wohl weniger aufgeregt. Die Damen und Herren in weiß haben schon deutlich mehr Wettkampferfahrung. Bei den Kampfrichtern möchten wir uns an dieser Stelle auch nochmal für die reibungslose Durchführung des Wettkampfes bedanken!

 

Vor allem den Männern von der Zeitmesstechnik können wir nicht genug danken! Sie haben am Vorabend des Wettkampfes über sieben Stunden daran getüftelt, dass die Anzeigetafel auch funktioniert. So viel Engagement ist nicht selbstverständlich.

 

Ein besonderer Dank geht auch an die WIRO! Ohne die Unterstützung hätte dieser Wettkampf sicherlich nicht in dem Umfang stattfinden können. So war die WIRO mit Bannern und einem kleinen Goodie-Stand vertreten. Nicht zu vergessen die tapfere Mitarbeiterin, die während der Siegerehrungen in einem Bärenkostüm dabei war…bei sommerlichen Bedingungen in der Halle. Aber die Kinder haben sich sehr über den großen Bären bei den Siegerehrungen gefreut.

 

Wie üblich gab es zu den Medaillen auch kleine Plüschtiere für die Sieger und Platzierten. Die Freude der Kinder darüber und auch das Tauschfieber nach den Siegerehrungen zeigen – auch mit kleinen Dingen macht man Kindern große Freuden.

 

Als Veranstalter des 2. WIRO-Kinderpokals freuen wir uns auch über das viele positive Feedback nach dem Wettkampf. Wir freuen uns über viele Bestzeiten bei den Kindern und hoffen, dass wir Euch im nächsten Jahr beim 3. WIRO-Kinderpokal wiedersehen. Also haltet euch den 27.01.2024 schon einmal im Kalender frei!

Protokoll 2. WIRO Kinderpokal.pdf
PDF-Dokument [192.4 KB]