Trainingslager Pepelow - August 2013

"Life is too short to surf slow..."

Vom 2.-4. August waren die Sportler des SC EMPOR Rostock in Pepelow am

schönen Salzhaff, um sich auf die neue Wettkampfsaison einzustimmen.

2. August 2013 : Tag 1 - Brettgewöhnung und Reviereinweisung

 

Auf´s Wasser statt ins Wasser. Wir haben uns bei unserem Auftakttrainingslager für den lässigsten Sport entscheiden ("1. Surfer-Regel: Immer gut aussehen..."), Hanging Loose und ab nach Pepelow ans Salzhaff zum Zelten und Surfen. Nach einer Reviereinweisung ging es auf die Bretter, allerdings erstmal ohne Rigg. Gleichgewichtsübungen haben uns auf die Herausforderungen der kommenden Tage vorbereitet. Das Ganze bei herrlichstem Sonnenschein, die Stimmung war hervorragend. Nach einer kleinen nächtlichen Feuershow ("Gleich gibt es den Surflehrer in Flammen...") stand die erste Nacht in den Zelten an ("Macht alle Reißverschlüsse auf, ich brauche den Sternenhimmel...").

3. August 2013: Tag 2 - Von wo kommt der Wind?

 

"Es ist eine gute Idee, den Frühsport kurz nach dem Aufstehen zu machen, bevor man realisiert, was für einen Quatsch man da gerade tut." Der Trainingstag in Pepelow begann früh und auf Laufschuhen. Nach einer ordentlichen Stärkung haben wir uns in die Neoprenanzüge geschmissen und sind mit voller Ausrüstung auf´s Haff. Dank eines kompetenten Surflehrers hat es nicht lange gedauert, bis die ersten Meter gemacht wurden ("2. Surfer-Regel: Lass den Rücken gerade und sehe dabei immer gut aus..."). Nach Fußball und Pancakes endete der zweite Tag auf der Tanzfläche im Castello.

4. August 2013 - Tag 3: The Sail 360 oder auch technische Feinheiten

 

Auch am dritten Tag gab es den Genuss von Frühsport. Anschließend ging es wieder rauf auf das Haff. Die technischen Finessen standen auf dem Trainingsplan ("Alles, was man braucht, um auf dem Satower See Eindruck zu machen..."). Helikopterwende und Push Tack wurden prompt umgesetzt. Mit dicken Oberarmen und schmerzendem Rücken ("Nicht zugehört, immer den Rücken gerade lassen...") haben wir uns einem abschließenden Vergnügen hingegeben: Bananenbootfahren mit Extra-Show-Einlage. Braungebrannt, extrem lässig, hochmotiviert und bereit für eine neue Wettkampfsaison kehren wir heute nach Rostock zurück.

Das gesamte Fotoalbum gibt es hier: TL Pepelow 2013