Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2012

Vom 22.-25. November 2012 werden die Deutschen Meister auf der kurzen Bahn gesucht. 683 Starter kämpfen in der architektonisch einzigartigen Schwimmoper in Wuppertal um die Titel. Mit dabei unsere drei Sportler: Maik Michalski (Jg. 1989),

Björn Globke (Jg. 1994) und Carl Christian Nehls (Jg. 1997).

1. Tag - 22.11.2012:

Klasse Auftakt für Carl Christian Nehls

Carl Christian Nehls konnte mit einer tollen persönlichen Bestzeit in seine ersten Deutschen Kurzbahnmeisterschaften starten. Am ersten Wettkampftag in der Schwimmoper in Wuppertal schwamm er sich mit 8:20,29 über 800 Freistil von Rang 36 auf Platz 21 in der offenen Wertung. Herzlichen Glückwunsch an unseren jüngsten Starter!

2. Tag - 23.11.2012:

Maik Michalski mit 1:03,13 über 100 Brust

Am zweiten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Schwimmoper in Wuppertal erkämpft sich Maik Michalski Platz 24 über 100 Brust mit 1:03,13. Eine nicht ganz optimale Renneinteilung ließ ihn knapp über persönlicher Bestzeit anschlagen. Neben den Wettkämpfen wurde heute mit der historischen Wuppertaler Hochbahn geschwebt.



3. Tag - 24.11.2012:

Ein Finale und eine durchbrochene Schallmauer

Am dritten Wettkampftag auf der kurzen Bahn schwimmt Maik Michalski über 50 Brust ins Finale und landet mit 0:28,52 auf Platz 11. Carl Christian Nehls bleibt über 1500 Freistil erstmals unter der 16-Minuten-Marke. 15:58,04 bedeutet nicht nur persönliche Bestzeit sondern auch Platz 15 in der offenen Wertung. Ein erfolgreicher Tag für die Schwimmer aus Rostock!

4. Tag - 25.11.2012

Ein großartiger Tag für den SC EMPOR Rostock

Am letzten Tag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften glänzen Maik Michalski und Björn Globke nicht nur mit zwei fantastischen Bestzeiten über 200 Brust, sondern qualifizieren sich auch noch für das Finale! Zweimal Rostock im Endlauf - herzlichen Glückwunsch, Jungs! Carl Christian Nehls beendet seine ersten Kurzbahnmeisterschaften wie begonnen mit einer tollen Bestleistung. Über 400 Freistil rückt er mit 4:01,82 der nächsten Schallmauer immer näher. Starke Meisterschaften unseres Jüngsten!

Beide Jungs konnten sich im Finale hinsichtlich der Platzierung und Zeit nochmal deutlich steigern: Maik Michalski landet mit 2:16,20 auf Platz 11, Björn Globke belegt mit 2:17,03 den 13. Rang. Herzlichen Glückwunsch sowie Lob und Annerkennung für diese Leistungen! Alle drei Schwimmer vom SC EMPOR Rostock platzieren sich unter den TOP 15 in der offenen Wertung dieser Kurzbahnmeisterschaften. Das waren starke Rennen, tolle Bestleitungen und damit sehr erfolgreiche Tage in Wuppertal.

 

 

 

Die Veranstaltungsseite:

Homepage DKM 2012